Verfahren

Die MIPA-Produkte werden vollkommen in Italien hergestellt.
Mittels der natürlichen Rohstoffe und der umweltverträglichen Bearbeitungen erhält man ein einzigartiges handwerkliche Produkt, das gleichzeitig leistungsfähig und technologisch ist.
Es handelt sich um eine neue Dimension für den Kies, eine originelle und hervorstechende Vision, die das Produkt zu einem Designstück macht, das die Bereiche, in denen es verwendet wird, bereichert und aufwertet.

Alle Komponenten sind natürlichen Ursprungs: Marmorpulver und –körner, weißer Zement und natürliche Farboxide.
MIPA hat die Aufgabe, diese Komponenten auszuwählen. Die Auswahl ist schwierig und von großer Bedeutung, wenn man Wert auf ein hochwertiges ästhetisches Produkt legt und hohe technische Leistungen erzielen möchte. Die Formulierung der Mischung ist stark traditionsgebunden, wird aber hinsichtlich der Proportionen, der Auswahl des Bindemittels (leistungsstarker weißer Zement), des Wasser-Zement-Verhältnisses und der Marmorkornmischung (mit Untersuchungen auf der granulometrischen Kurve) verbessert. Die Mischung MIPA wird von in der Pharma-Industrie verwendeten Mischmaschinen gemischt und dann mit einer festgelegten Vibrationsfrequenz vibriert. Sie erhält unter Aufwendung eines hohen Drucks ihre kompakte Struktur und dann werden ihr – was besonders wichtig ist – mit Hilfe fortschrittlicher Technologien das überflüssige Wasser und die Luft entzogen. Zuletzt wird die Mischung in Zellen mit numerischer Temperatur- und Feuchtigkeitskontrolle gelagert.

Durch die Entfernung von Wasser und Luft wird die Porosität und damit einhergehend die Schmutzanfälligkeit der Graniglia Platten enorm reduziert. Darüber hinaus wird die mechanisch-physische Leistung derart gesteigert, dass Platten von 11 mm Stärke hergestellt werden können, was nur vor wenigen Jahren undenkbar war.  Hierdurch vergrößert sich der Anwendungsbereich der einstmals auf den „Salon“ des neunzehnten Jahrhunderts beschränkten Graniglia erheblich. MIPA ist sich der Verpflichtung bewusst, die aus der Aufnahme eines so wichtigen Entwurfs- und Produktionsweges, der die Kultur der Graniglia wieder aufleben lässt, einhergeht. Einer Kultur, die wir durch neue Formen und Projekte ergänzen und die immer wieder das herausragende ästhetische Potential und die ungekannte Vielseitigkeit, mit der sie dem Alltäglichen seinen Wert verleiht, aufzeigt.